E-Commerce

Lesezeit: < 1 Minuten

Was ist E-Commerce und was sie darüber sollten?

Meist wird darunter das Verkaufen von Konsumgütern im B2C verstanden

Unter E-Commerce bzw. Electronic Commerce oder elektronische Geschäftsabwicklung versteht man vor allem den Verkauf und Kauf (je nach Betrachtungswinkel) von Produkten oder Dienstleistungen auf elektronischem Wege. Meist wird der Begriff mit dem B2C-Segment und dem Verkauf von Konsumgütern eingesetzt. Eine artverwandte Bezeichnung wäre E-Business. Der Begriff E-Commerce fokussiert sich auf den elektronischen Handel (bspw. Online Einkauf) sowie elektronische Transaktionen (bspw. Online-Banking).

Vorteile von E-Commerce

E-Commerce bietet zahlreiche Vorteile für Käufer:

  • größeres Sortiment – mehr Auswahl
  • einfachere Vergleichbarkeit von Produkten
  • Zugang zu Rezensionen und Produktbewertungen
  • praktische Zahlungsarten
  • keine Öffnungszeiten
  • uvm.

Erfolgreiche Online-Händler

E-Commerce ist ebenso die Grundlage zahlreicher Online Shops. Zusätzlich wird E-Commerce immer beliebter, weshalb immer mehr Unternehmen Ihre Dienstleistungen bzw. Produkte online anbieten. Neben dem Ziel die Marke bzw. die Bekanntheit der Produkte zu steigern, ist E-Commerce das Hauptziel der Online Werbung. So haben sich viele Anbieter auf Werbung speziell zur Förderung des E-Commerce spezialisiert (bspw. Goolge Ads oder auch Facebook).

Erklär-Video: Was ist E-Commerce?

Quellen: ecommerce-platforms.com, wirtschaftslexikon.gabler.de, Fairrank TV