Lesezeit: 9 Minuten

Letzte Änderung: Uhr

best website builder

Zwar heißt der Titel dieses Beitrags “Marketing Trends 2021”, doch sehen wir uns hier nicht nur die aktuellen Trends, sondern auch die Tendenzen fürs nächste Jahr an. Bevor wir uns allerdings dem momentanen Stand zuwenden und den Blick auf die Zukunft richten, ein kurzer Rückblick aufs vergangene Jahr.

Diese Marketing Trends bleiben

Voice Search & interaktiver Content

Zuallererst war da der Trend mit Voice Search & Sprach SEO, der insbesondere aufgrund des Google Updates BERT an Relevanz gewonnen hat. Gepaart damit, die Kombination von KI (Künstliche Intelligenz) und Natural Language Processing zur exakteren Verarbeitung von Suchanfragen durch die Suchmaschine. Zudem war das Jahr 2020 gekennzeichnet von branchenübergreifenden Kooperationen und der klaren Kommunikation der Unternehmensmission.

Außerdem standen die Kundeneinbindung bei der Produktentwicklung zur Stärkung der Loyalität im Fokus sowie Mitarbeiterzufriedenheit, um Employee Advocacy zu fördern. Im Bereich Online Marketing dominierte der interaktive Content, wie etwa non-lineare Videos – genauer gesagt: interaktive Story-Threads oder Choose-Your-Own-Adventure-Videos. Letztere kamen auch in Verbindung mit einer Shopping-Funktion zur Verwendung (mehr dazu in unsere Beitrag über “Social Commerce”).

Nachhaltigkeit im E-Commerce & DSGVO-konformer Umgang mit Kundendaten

Als maßgeblich entpuppte sich im vergangenen Jahr ebenso die Nachhaltigkeit im Bereich des E-Commerce. Angefangen von den Rohstoffen über Produktion und Verpackungsmaterial bis hin zum umweltbewussten Transport. Parallel dazu entwickelte sich auch der Trend hin zu digitalen Rechnungen. Zusätzlich breitete sich der elektronische Handel auch auf Social Media Plattformen aus, wobei sich Instagram Shopping besonders hervortat.

Nicht zuletzt prägten auch die DSGVO sowie der transparente Umgang mit Kundendaten das vergangene Jahr. Verbunden damit, die DSGVO-konforme, nach Merkmalen geclusterte Kundenliste für Newsletter oder einen Optionswahl der Interessensbereiche bereits bei der Newsletter-Anmeldung.

Welche Marketing Trends dominieren im Jahr 2021?

Prinzipiell lassen sich aktuell 9 große Marketing Trends im allgemeinen Marketing sowie Online Marketing festmachen. Im Nachfolgenden wollen wir uns diese im Detail ansehen.

#1: KI für einen klaren Marktvorteil

Dass die Digitalisierung immer mehr Wirtschaftsbereiche vereinnahmt, steht außer Frage. Daher ist sie definitiv als einer der Top Marketing Trends zu sehen. Deshalb haben Unternehmen, die auf neue Technologien setzen, einen klaren Marktvorteil gegenüber dem Mitbewerb. Zudem ergeben sich dadurch neue Eintrittsmöglichkeiten in bisher nicht genutzte Märkte sowie bessere Widerstandsfähigkeit gegen den Kostensenkungsdruck. Auch ist ein weiterer Anstieg in Hinsicht auf KI-betriebene Angebote zu erwarten.

Des Weiteren fällt es mithilfe künstlicher Intelligenz Unternehmen leichter, Kundendaten präziser bzw. effektiver zu analysieren. Auf diese Weise ist es möglich, spezifische Produktempfehlungen auszuspielen und das berühmt-berüchtigte “Spamming” zu vermeiden. Damit ist ebenso die mittlerweile weit verbreitete Methode der persönlichen Ansprache (im Gegensatz zum “Gießkannenprinzip”) eng verknüpft.

Marketing Trends - KI Künstliche Intelligenz im Handel

Quelle: ailio.de

Im Zusammenhang mit Online Marketing bzw. digitalen Marketing Trends 2021 ist der Einsatz von KI in folgenden Formen zu erwarten:

  • vollständige Automatisierung für einen strategisch wertvolleren Einsatz von personellen Ressourcen
  • ausführliche Analyse von Kundeninformationen zur Erkennung möglicher Trends und Kaufmuster
  • richtiges Agieren und rasche Fehlererkennung durch automatisierte Planung sowie entsprechende Contenterstellung (Bilder, Videos und Text) ohne menschliches Zutun

#2: Chatbots für besseres Kundenservice

Auch steht automatisierten Kommunikationsdiensten eine vielversprechende Zukunft bevor. Bereits jetzt sind sie auf diversen Websites zu finden und ermöglichen z.B. Kundengespräche zu jeder Uhrzeit in Echtzeit. Für das Jahr 2022 schätzen Experten eine globale, unternehmerische Ersparnis von bis zu 6,6 Mrd. Euro durch den Einsatz von Chatbots. Hinzu gesellt sich ein weiterer Vorteil in Hinsicht auf den kundenorientierten und zufriedenstellenden Service: denn nicht einmal ungeduldige oder unhöfliche Kunden können Chatbots aus der Fassung bringen.

#3: Zu Voice Search gesellt sich Visual Search

Es ist keine Neuheit mehr, dass Voice Search bei den Suchanfragen immer häufiger zum Einsatz kommt. Bereits jede zweite Suchintention war 2020 sprachgesteuert. Insofern prognostizieren Experten einen dementsprechenden Anstieg im sog. Voice Shopping inklusive einen Gesamtumsatz von ca. 33. Mrd. Euro für das Jahr 2022. Manche Unternehmen setzen bereits auf die Inkludierung dieser Technologie. So kann man z.B. mittels “Siri” mit PayPal Geld versenden.

Noch spannender unter den Marketing Trends ist die Thematik der visuellen Suchvorgänge bzw. der Visual Search. Hierbei kann der User anhand eigens gemachter Bilder bestimmter Produkte, analoge Produkte schnell und unkompliziert im Internet finden. Derartige Services sind u.a. bei Bing oder auf Pinterest verfügbar und gewinnen laut Statistiken immer mehr an Beliebtheit. In diesem Kontext verzeichnet die Social Media Plattform Pinterest eine halbe Milliarde Suchvorgänge dieser Art monatlich!

Marketing Trends - Visual Search auf Pinterest

#4: Interaktiver Content

Wie zu Anfang erwähnt, setzt sich auch dieser Marketing Trend im Jahr 2021 fort. Mittels interaktiver Inhalte können Zielgruppen direkt mit dem Angebot der Händler interagieren. Dies kann beispielsweise mit Hilfe folgender Maßnahmen geschehen:

  • 360 Grad-Videos
  • Werbemittel mit Augmented Reality-Schnittstellen
  • Quiz- und Umfragemodule

Zudem besteht der Vorteil interaktiven Contents darin, dass die Inhalte stets neu, frisch und somit für die Kunden attraktiv sind.

#5: Progressive Web-Apps alias PWA

Unter Progressive Web Apps versteht man Webseiten, deren Fokus auf hoher Funktionalität liegt. Dabei versucht man, durch Betriebssysteme verursachte Limitierungen auszuhebeln. Im Mittelpunkt des Interesses stehen hier vor allem Smartphones und Tablets, die vermehrte Verwendung fürs Surfen im Internet finden. Während im Jahr 2020 die weltweite Userzahl dieser Endgeräte bei fast 3 Milliarden lag, ist mit einem künftigen weiteren Anstieg zu rechnen.

#6: Big Data für schnellere Innovation und mehr Effektivität

Die riesigen Datenmengen namens Big Data sind im digitalen Marketing kein Fremdwort mehr. Vielmehr liegen sie stärker im Trend als jemals zuvor. Insbesondere profitieren Unternehmen dadurch von gesteigerter Effektivität sowie schnelleren Innovationszyklen. Denn je mehr Daten zur Auswertung verfügbar sind, desto besser die Ausgestaltung des angebotenen Produkts oder auch Services.

#7: 5G Technologie zur leichteren gesellschaftlichen Vernetzung

Zweifelsohne ist die fünfte Generation mobiler Technologie aus der digitalen Landschaft nicht mehr wegzudenken. Und sie wird auch künftig die Marketing Trends prägen. Insofern erwarten Marketer nicht nur eine einfachere Vernetzung der Gesellschaft durch solche Endgeräte. Ebenfalls will man stärker ländliche Konsumenten mit Werbemaßnahmen erreichen. Tatsächlich auch die EU das Potential der 5G Technologie erkannt und einen dementsprechenden Plan zur Umsetzung bis zum Jahr 2025 erstellt. Von dem neuen Zugang zu Online-basierten Werbeformen sollen nicht nur Marketingstrategen, sondern auch Endverbrauchen Vorteile ziehen.

#8: Ausweitung des Internet of Things

Zum PC, Laptop und Smartphone, die mit ihren internetspezifischen Funktionen eine maßgebliche Rolle im Online-Marketing spielten, gesellen sich nun Fahrzeuge, Küchengeräte oder überhaupt die gesamte Wohnungsausstattung. Schon jetzt arbeiten digitale Marketer an der effektiven Nutzung dieser Entwicklung. Dabei sind Vorzüge dieses Ansatzes aktuell in diesen Teilbereichen zu finden:

  • Logistik: Dank Endgeräten mit IoT-Technologie ist die spezifische Produktsuche in großen Lagern kein Thema mehr. Zudem erlaubt sie einen umsichtigen Umgang mit speziellen Waren auf ihrem Weg zur Verpackungsstation oder beim Transport.
  • Stromversorgung: Mit intelligenten Verteilernetzten, den sog. Smart Grids, kann man Strom an Haushalte und Unternehmen großflächig einspeisen. Jene Methode kommt bevorzugt bei Wasserkraftwerken zum Einsatz.
  • Sicherheit: Mithilfe des IoT-Ansatzes sind Überwachungskameras und andere Geräte imstande, mögliche Gefahren schneller zu erkennen und damit einen besseren Schutz zu bieten.

#9: Neuromarketing noch in den Kinderschuhen

Noch relativ neu unter den Marketing Trends ist das Neuromarketing. Insbesondere als digitaler Marketing Trend befindet sich diese Technologie noch im Wachstum. Dennoch kann man mit ihr in nächster Zukunft vermehrt als Teil von Online Marketing-Konzepten rechnen. Im Konkreten bezieht sie ihre Wirksamkeit aus den Informationen über Gehirnaktivitäten und das Nervensystem. Auf diese Weise können Marketer feststellen, welche Produkte am ehesten einen User ansprechen.

Zu diesem Zweck erstellen Marketing-Beauftragte Bilder, Videos und Texte, die neurologisch bedingte Emotionen und Reaktionen analysieren. Aufgrund solcher Auswertungen kann man dann Strategien anpassen, um das Erfolgspotenzial zu steigern. Derzeit gilt auf diesem Gebiet die US-amerikanische Firma SPARK Neuro als Marktführer. Es wird gemunkelt, dass die Technologie künftig im Rahmen politischer Kampagnen eingesetzt werden soll.

Fazit: Marketing Trends 2021 bringen viele Innovationen mit sich

Wie Sie sehen können, bleiben uns Marketing Trends wie Voice Search oder interaktiver Content weiterhin erhalten. Zusätzlich findet hier noch eine Erweiterung der bisher verwendeten Technologien statt. Ob nun in Bezug auf 5G, Progressive Web-Apps, künstliche Intelligenz oder etwa Visual Search.

Die Entwicklung geht eindeutig Richtung Digitalisierung, noch stärkere Vernetzung, noch effektivere Werbeausspielung. Im letzteren Fall gesellt sich zu den brandneuesten digitalen Trends 2021 das sog. Neuromarketing dazu. Mit dessen Hilfe wird Online Marketing ein bisher noch unangerührtes Potential entfalten und dadurch garantiert neue Höhen erreichen.

Die Digitalisierung verschafft Ihnen einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil. Nutzen Sie ihn jetzt! 

 

 840 ,  11