Landkarte Österreichs Domains

Entdecken Sie die Domainlandschaft

Endet Ihre Webseite mit .at? Dann gehören Sie zu den 72,6% stolzen AT-Domainbesitzern in Österreich.

Endet Ihre Webseite auch mit .at?

Domainlandkarte Österreich

Domainlandkarte Österreich – Endet Ihre Webseite auf .at? 72,6% des registrierten .at-Domain-Bestandes sind in Österreichischer Hand. Das entspricht einer Zahl von 936.857 .at-Domains, die einem Besitzer mit Sitz in Österreich zurückzuführen sind. Diese und weitere spannende Fakten & Zahlen rund um das Thema Domains in Österreich, wurde von nic.at veröffentlicht.

Wussten Sie, dass es keine einzige Gemeinde in ganz Österreich gibt, in der nicht mindestens eine .at-Domain registriert ist?

Dabei gibt es laut dem aktuellen Stand 2018 in Österreich 2.098 Gemeinden. Dabei sind auch jene dabei, die über weniger als 70 Einwohner verzeichnen. Somit kann man sagen, Österreich ist definitiv online.

Wie sehen die Gemeinden im Vergleich aus?

Dabei werfen wir zunächst einen Blick auf unsere Bundesländer und wie viele .at-Domains pro 1.000 Einwohner registriert sind:

Wien - 149
Salzburg Land - 125
Tirol - 102
Niederösterreich - 94
Steiermark - 90
Oberösterreich - 85
Vorarlberg - 85
Kärnten - 78
Burgenland - 73

Wenn Sie sich den Bundesländer-Vergleich ansehen, wird Ihnen wahrscheinlich bereits aufgefallen sein, dass Tourismus-starke Bundesländer (Wien, Salzburg und Tirol) die Nase vorne haben.

Die Letzten werden die Ersten sein – Eisenstadt im Vormarsch

Ein spannendes Phänomen stellt dabei das Bundesland Burgenland dar. Burgenland bildet nämlich auf Bundesland-Ebene das Schlusslicht, beim Vergleich der Landeshauptstädte, hat Eisenstadt Platz 1 über. Aber sehen Sie selbst, wie die at.-Domaininhaber nach Landeshauptstadt ranken:

Eisenstadt - 165
Salzburg Stadt - 162
Wien - 149
Innsbruck - 142
Graz - 141
Linz - 138
St. Pölten - 125
Klagenfurt - 125
Bregenz - 97

Im Vergleich der Hauptstädte liegt wie bereits erwähnt, Eisenstadt auf Platz 1. Dabei hat innerhalb Burgenland Eisenstadt nicht mal die höchste Anzahl an registrierten Domains. Mit 267 .at-Domains liegt Purbach am Neusiedlersee sogar vor Eisenstadt. Aber Burgenland bildet mit diesem Ergebnis nicht die Ausnahme, so ist in keinem weiteren Bundesland außer Wien die Bundeshauptstadt Platz 1.

Bild-Quelle: nic.at

.at-Domains in der Hand des Wintertourismus

Wir haben bereits festgestellt, dass die häufigsten Domain-Besitzer gar nicht aus den Bundeshauptstädten stammen. Auffällig sind vor allem die vielen Wintersportgebiete wie Untertauern, Ischgl oder Reith bei Seefeld. Generell ist auffällig, dass die Orte mit den meisten .at-Domains vor allem Tourismusgebiete sind oder jene, die es werden möchten.

Dieser Umstand erscheint logisch, wenn man die Dichte an Hotels, Restaurants, Cafes und Zulieferer vor allem in den Tourismusgebieten genauer analaysiert. Zusätzlich wurde vom nic.at Team herausgefunden, dass die Österreicher mit der .at Endung im Domainnamen eine gewisse Heimatverbundenheit empfinden und diesen Seiten mehr Vertrauen schenken als Domains mit anderen Endungen. Die .at-Domain ist also in Österreich am beliebtesten, Platz 2 belegt die Endung .com.

Eine weitere Erklärung für örtliche Registrierungs-Hot-Spots ist der Zugang, dass viel Betriebe und Unternehmen entsprechend viele Domains kaufen oder reservieren. Verständlich, in einer Zeit wo jedes Unternehmen eine Webseite benötigt. Weitere lokale Hot-Spots werden von so genannten Domainbörsen verursacht. Das sind Dienstleister oder Handelsunternehmen, die sich darauf konzentriert haben, Domains ein- und zu verkaufen. Wir zählen uns nicht zu diesen, nutzen aber gerne die Möglichkeit um auf unsere eigene Domainbörse hinzuweisen!

Domainlandkarte Österreich im weltweiten Vergleich

Insgesamt gibt es 1.290.952 registrierte .at-Domains von denen 936.857 in österreichischer Hand sind. Das sind rund 72% der Domains, dahinter liegen mit 16,5% Besitzer von .at-Domains, die in Deutschland ansässig sind. Generell ist das kein schlechter Schnitt für Österreich.

Weltweit gibt es rund 332 Millionen Domains, nach dem Stand aus dem Jahr 2017. Neueste Statistiken aus dem heurigen Jahr (2018) zeigen, dass die häufigsten Domains auf .com enden. Weltweit gibt es 131,53 Millionen .com-Domains, damit liegen diese deutlich auf Platz 1. Den zweiten Platz haben mit einer Anzahl von 20,87 Millionen, Domains mit der Endung .cn über und betreffen somit den chinesischen Markt. Überraschenderweise wird der dritte Platz von .de-Domains belegt mit einer Anzahl von 16,31 Millionen. Dahinter siedeln sich .net, .uk, .org, und .info Domains an.

Unser Fazit zur Domainlandkarte Österreich

Die Endung .at ist nicht nur am Beliebtesten in Österreich, sie repräsentiert Österreich und zeigt, dass viele Österreicher stolz sind, diese zu verwenden. Aus Lokal-SEO Sicht ist es auch sinnvoll eine Domain auf .at enden zu lassen, wenn sie ein österreichisches Zielpublikum ansprechen soll. Trotzdem empfehlen wir unseren Kunden immer wieder, wenn Sie ein neues Unternehmen starten. Sich  gleich mehrere Varianten zu sichern bzw. neben .at auch .com zu sichern. Natürlich unter der Voraussetzung, dass diese noch frei zur Verfügung steht.

Mit Blick auf das weltweite Ranking ist .com die globale Möglichkeit einer Domain-Endung. Nicht ohne Grund ist diese Endung mit großem Abstand auf Platz 1 des weltweiten Rankings. Die Frage ist und bleibt aber immer, wen Sie letztendlich erreichen möchten und was Ihnen gefällt. So ist die Endung zum Schluss nur ein Teil der Webadresse. Daher erfreuen sich auch neutrale Endungen wie beispielsweise .info an immer höherer Beliebtheit.

Sollten Sie gerade planen eine Webadresse zu registrieren, prüfen Sie als erstes was zur Verfügung steht. Dabei auch nicht gleich verzweifeln, wenn Ihre Wunsch-Endung bereits vergeben ist. Es ist durchaus möglich eine Domain abzukaufen. Sehen Sie sich die Webseite an, wenn diese offensichtlich veraltet ist, kann es durchaus möglich sein, dass Sie diese kaufen können ohne großem Aufwand. Ansonsten schauen Sie, welche Möglichkeiten sonst noch zur Verfügung stehen, welche Zielgruppe Sie erreichen wollen und was Ihnen gefällt.

Bevor Sie verzweifeln, können Sie uns auch gerne zu Rate ziehen 🙂

Wir helfen Ihnen beim Beschaffen Ihrer Wunsch-Domain.

Ähnliche Beiträge