Lesezeit: 4 Minuten

Letzte Änderung: Uhr

Google Befehle – Googles neue Domains haben besondere Fähigkeiten!

Google Befehle zum Selbsttesten!

Google Befehle, Neue Google Befehle für direktes Arbeiten

Google Befehle stecken hinter den neuen Domains. Dass Google kreativ ist, wissen wir. Aber die neueste Google-Errungenschaft lässt uns schmunzeln. Denn Google spielt mit Domains, die gleichzeitig Befehle ausführen. So hat Google vor Kurzem einige neue Kurz-Domains zugelegt.

Was steckt hinter den Top-Level-Domains?

Generell ist es so, dass eine Webadresse aus mehreren Teilen besteht. Demnach bezeichnet die Domain einen zusammenhängenden Teilbereich des Domain Name Systems (DNS). Die Domain steht jedoch unter einer Top-Level-Domain (TLD = untereste Ebene einer Domain), die den letzten Abschnitt einer Domain bezeichnet.

3 Arten von TLDs

  • Generische Top-Level-Domains oder auch gTLDs (g für generisch)
  • Ländercode-Top-Level-Domains oder ccTLDs (country coded)
  • Infrastruktur-TLD oder newTLDs genannt. (neue Domains)

Die für die Verwaltung dieser TLDs im “Stammverzeichnis” des Domain Name System (DNS) verantwortliche Stelle ist die Internet Assigned Numbers Authority (IANA). Diese wird derzeit von der Internet Corporation für zugewiesene Namen und Nummern (ICANN) betrieben. NewTLD sind generische TLDs, die nach der Erlaubnis für neue generische TLDs mit fast jeder beliebigen Textzeichenfolge des ICANN-Boards im Jahre 2011 entstanden sind.

Auch dies hat sich Google zu Nutze gemacht und sich kurzerhand neue Domains mit unterschiedlichen Funktionen zu eigen gemacht. Ja, Sie haben richtig gelesen: Die Domains beschreiben gleichzeitig unterschiedliche Funktionen.

Selbstverständlich finden wir das nicht nur cool, sondern wollen uns das genauer anschauen! Zunächst geben wir einen Überblick über Googles Domains mit Funktionen:

  • doc.new // neue Datei (Word, Textverarbeitung)
  • sheet.new  // es wird eine neue Datei (Word, Textverarbeitung) erzeugt
  • slides.new // Erzeugung neuer Datei (Slides, Powerpoint, Präsentationsfolien, Textverarbeitung),
  • website.new // erstellt im Handumdrehen eine neue Website
  • web.dev // eine Website-Analyse starten

Was steckt hinter den Google Domains?

Bevor wir jedoch die Funktionen beschreiben, möchten wir auf die richtigen Voraussetzungen eingehen, damit die Google Befehle auch ausgeführt werden können. So ist die Grundlage ein Google Account. Wenn Sie über keinen Google Account verfügen oder nicht eingeloggt sind und diese URLs aufrufen, werden Sie aufgefordert einen Account anzulegen bzw. sich anzumelden.

Wenn diese Hürde geschafft ist, wird es lustig!

doc.new – wenn Sie diese Webadresse eingeben, öffnet sich automatisch ein neues Google Doc (Word) Fenster. Dem nicht genug. Für jede Form der Google Online Dokumente gibt es eine eigene Webadresse zum schnellen Öffnen. Demnach öffnet sich mit der Eingabe von sheet.new ein neues Spreadsheet (Excel) und mit slides.new eine neue online Powerpoint-Präsentation.

Doch richtig ausgeklügelt und vor allem neu sind die weiteren zwei Domains. Mit website.new gelangen Sie in ein Programm, mit dem Sie schnell eine Mini-Website erstellen können. Letztere kann sogar mit Google Ads beschickt und mit dem Google My Business Account verknüpft werden.

In unserer letzten Blogbeitrag zum Thema „Google Ads Smart Campaigns“ haben wir bereits angekündigt, dass Google für kleine Unternehmen eigene „Miniwebseiten“ bzw. Landingpages ermöglichen möchte. Mit website.new ist das nun möglich. Durch Eingabe der URL website.new landen Sie direkt auf einer Seite, wo Sie direkt mit der Erstellung Ihrer Webseite starten können. Diese können Sie dann mit Google Ads beschicken und mit Google My Business verknüpfen.

Mithilfe von “drag und drop” können Sie sehr einfach und selbsterklärend Ihre eigene Webseite bauen. Aufgrund dieser Simplizität der Erstellung ist es nun noch besser vorstellbar, dass in naher Zukunft für Google Ads-Anzeigen tatsächlich automatisch solche Landingpages erstellt werden. Und weil die Usability für Google nach wie vor oberste Priorität hat, gibt es sogar einen Support, den Sie kontaktieren können. Sollte einmal ein Fehler bei der Websiteerstellung auftreten…

Für SEO-Interessierte

Mit web.dev hat Google ein neues Tool eingeführt, mithilfe dessen SEO-Implementierungen einer Webseite bewertet werden. Dank einfacher Eingabe der URL der eigenen Webseite, erhalten Sie schnell eine SEO-Auswertung inklusive Verbesserungsvorschlägen. Auch dieses Tool haben wir uns natürlich näher angesehen und gleich einen eigenen Beitrag dazu verfasst. Wenn Sie mehr zu diesem Werkzeug wissen wollen, empfehlen wir unseren web.dev-Beitrag zu lesen.

Google Befehle: Unser Fazit

Das muss Google lassen: Sie helfen dabei das Leben einfacher zu machen. Jeder Erdenbürger mit Internetzugang wird wieder ein Stückweit leichter im WWW zurechtfinden. Gleichzeitig werden die “online-affinen” User mit leicht und schnell einzugebenden Domains (Befehlen) belohnt. Diese helfen dabei Aufgabenstellung noch schneller zu lösen.

Allerdings ist kritisch zu hinterfragen, ob das Websiteerstellungs-Tool der Startschuss für eine neuartige Gestaltung von Websites einläutet. Als Website-Profis können wir diese Entwicklung nicht ganz für gut befinden. Obgleich die Nähe zu Google mit Sicherheit Vorteile mit sich bringt. Früher oder später werden die Websites einander sehr ähnlich sein. Stattdessen treten wir für Artenvielfalt ein – auch bei Websites! Es bleibt interessant zu beobachten, wie schnell und nutzenstiftend KI eingesetzt werden kann, um Websites zu erstellen.

Zum neuen SEO-Tool von Google lesen Sie am besten den eigenen Artikel dazu. So viel vorab: Es wird sich lohnen den Beitrag zu lesen!

Sie haben Anregungen oder Fragen zum Artikel oder wollen auch andere Google Services nutzen? Dann kontaktieren Sie uns.

 139 ,  1