Smart Campaigns bei Google Ads

Ein neues Kampagnen-Format wird gestartet

Ein vielversprechender neuer Kampagnen-Typ wird gestartet.

Was können Smart Campaigns – die schlauen online Werbeanzeigen?

Smart Campaigns - Google Ads - Neuer Kampagnen-Typ

Der Kampagnen-Typ Smart Campaign kann nun erstmalig im DACH-Raum ausgewählt werden. Wir wollen uns genauer anschauen was dahinter steckt, wo die Vorteile liegen und ob es Nachteile gibt.

Bereits in den Trends und Prognosen für das heurige Jahr, haben wir berichtet, dass Google immer mehr auf Künstliche Intelligenz hinarbeitet. So wird KI bereits beim Crawling der Suchanzeigen eingesetzt. Nun übernimmt die künstliche Intelligenz auch immer mehr das Werberuder innerhalb der Google Ads in die Hand.

Ein neuer Kampagnen-Typ in diese Richtung sind die für uns neuen Smart Campaigns. In den USA war dieser Kampagnen-Typ bereits länger verfügbar. Daher gehen wir davon aus, dass dieser generell gut von Google getestet wurde und die Kinderkrankheiten ausgemerzt wurden.

Zunächst, was sind Smart Campaigns?

Generell sollen mit Smart Campaigns kleine und lokale Unternehmen angesprochen werden. Mit dieser neuen Google Werbeform soll es ihnen erleichtert werden, den Schritt hin zu bezahlten Anzeigen zu wagen.

Aus diesem Grund basieren Smart Campaigns auf der vorhandenen Ads Express-Technologie und sind demnach einfach zu starten. Ohne Kenntnisse in Richtung Online Werbung und Google Ads, soll in einfacher Weise eine Kampagne gestartet werden.

Was können Smarte Kampagnen?

Smarte Kampagnen verfügen über eine automatisierte Anzeigenerstellung. Dabei werden auch Einstellungen zur Zielgruppe und der Auswahl der Anzeigengestaltung intelligent übernommen. Gerüchten zufolge soll es in naher Zukunft sogar möglich sein, eine Zielseite für Unternehmen zu erstellen.
Das heißt, für Unternehmen, die über keine Webseite verfügen, werden automatisch Landing-Pages für Ihre Smart Campaigns generiert, optimiert und gehostet.

Was benötige ich für Smart Campaigns

Wenn Sie mit Smart Campaigns online werben möchten, benötigen Sie zunächst ein Google-Ads Konto.
Somit erstellen Sie zuerst ein Google-Anzeigenkonto für Ihr kleines Unternehmen und starten im nächsten Schritt Ihre Smart Campaigns. Danach müssen Sie das Budget und Ihre Ziele festlegen.

Vorteile von Smart Campaigns

Das Einzigartige ist, dass Google alle relevanten Informationen aus Ihren bestehenden Google-Profilen holt, um effektive Kampagnen automatisch zu generieren.

Die Künstliche Intelligenz hinter den Anzeigen sammelt Daten und wertet diese aus. Nach dem Ergebnis werden die Kampagnen automatisch optimiert. Somit wird ermöglicht, dass mittels KI Verkaufsargumente Ihres Unternehmens herauszustellen und so Kunden zu gewinnen. Die Anzeigen funktionieren nach dem Pay per Click Abrechnungs-Modell. Folglich zahlen Sie nur, nachdem auf die Anzeige geklickt wurde.

Generell haben Sie bei der Erstellung der Kampagnen die Wahl, ob Sie eine einzelne Kampagne für Ihr Unternehmen erstellen möchten oder Sie mehrere Kampagnen erstellen um unterschiedliche Produkte bzw. Dienstleistungen bewerben möchten.

Laut Kim Spalding, Google Produkt Management Director, ermöglichen Smart Campaigns, in nur wenigen Minuten Anzeigen zu erstellen und Ergebnisse zu erzielen.

Leistungen laut Google

  • Schnelle und simple Erstellung von Online-Werbeanzeigen.
  • Sie zahlen nur, wenn der Nutzer auf Ihre Anzeige klickt.
  • Kunden für Ihre Webseite oder Google Maps-Liste gewinnen.
  • Google Ads schaltet Ihre Anzeigen automatisch, daher reicht eine minimale Verwaltung der Kampagnen aus.
  • Erreichen Sie Kunden auf Desktop-Computern und mobilen Endgeräten.
  • Überprüfen Sie die Wirksamkeit Ihrer Anzeigen in Ihrem Dashboard.

Wie Smart Campaigns in Google Ads funktionieren

Verfügbare Features von Smart Campaigns

Mit dem Dashboard behalten Sie den Überblick über Ihre Kampagnen. Alle wichtigen Performance-Ergebnisse (Kennzahlen) werden über das Dashboard angezeigt.

Zusätzlich werden über Nachrichten, wichtige Informationen zu Ihren Kampagnen angezeigt. Diese können beispielsweise eine Information zu Abrechnungsproblemen oder Kritische Punkte zu den Kontoeinstellungen beinhalten.

Die wichtigsten Kennzahlen

„Überprüfte Anrufe“Diese Kennzahl gibt einen Überblick über alle Anrufe bzw. Klicks, die über Ihre Kampagne ausgelöst wurden.
„Kartenaktionen“Dabei werden alle Impressionen von Nutzer dargestellt, die anschließend in Google Maps auf Ihr Unternehmen geklickt haben oder eine andere Funktion (wie Wegbeschreibung) ausgeführt haben.
„Anzeigenplanung“Dabei können Sie die Wochentage und Uhrzeiten auswählen, zu denen Ihre Anzeigen ausgespielt werden sollen.

Wann sehen Kunden die Anzeigen?

Gleich wie bei bisherigen Anzeigen von Google Ads, sehen Kunden Smarte Anzeigen, wenn sie auf Google oder Google Maps nach Unternehmen, Produkten bzw. Dienstleistungen wie Ihrem suchen. So werden die Anzeigen ausgeliefert, wenn gewisse Keywords die sich auf Ihr Unternehmen oder Ihrem Standort beziehen, vom Kunden gesucht werden. Oder wenn der Kunde sich in Ihrem geografischen Zielgebiet befindet und nach Leistungen ihrem Unternehmen betreffend, sucht.

Sollten Sie Einstellungen bezüglich der Tage oder Uhrzeit getroffen haben, wann die Anzeigen angezeigt werden sollen. Wird diese bei der Auslieferung der Anzeigen natürlich eingehalten.

Gibt es Nachteile?

Nicht so einfach wie versprochen. Wenn Sie als Unternehmen nun Smart Campaigns einsetzten möchten, da Sie damit keinen zeitlichen Aufwand vermuten, sollten Sie es überdenken. Es stimmt, grundsätzlich sind Smart Campaigns eine sehr einfache Möglichkeiten um schnell zu Online Werbeanzeigen zu kommen. Dennoch bleibt Ihnen das Einlesen und erlangen von Google Ads Grundlagen nicht erspart.

Ganz so einfach, dass die Smarte Kampagene automatisch erfolgreiche Anzeigen erstellt ist es auch nicht. Im Endeffekt basieren Ihre Anzeigen auf dem Inhalt von Ihren Google My Business Account oder Ihren Angaben auf Ihrer Webseite. Somit müssen Sie mindestens einmal eine gute Unternehmens- oder Produkt- bzw. Servicebeschreibung verfassen.

Natürlich sind das Dashboard bzw. die Einstellungsmöglichkeiten bewusst reduziert gehalten. Der Vorteil ist dementsprechend, dass Menschen, die keine Kenntnis über Google Ads haben, nicht mit Informationen erschlagen werden. Simit können diese auf einen Blick, die wichtigsten Kennzahlen sehen und verstehen.

Doch heißt das gleichzeitig auch, dass viele Einstellungen aufgrund von fehlenden Funktionen nicht getroffen werden können. Somit bedeutet das auch ein Kontrollverlust. Zusätzlich sind die erzielten Ergebnisse durch den dahinterstehenden Automatismus nicht so klar nachvollziehbar.

Soll ich Smart Campaigns nutzen?

Dies ist nun wahrscheinlich die essenzielle Frage, die Sie sich stellen. Im Grunde genommen, trotzdem leicht zu beantworten.
Wenn Sie schnell Anzeigen schalten möchten, um wettbewerbsfähig zu bleiben und auch am online Markt etwas mit zu naschen, ist es eine gute Möglichkeit. Gewiss ein guter Anfang um Fuß in den Bereich online Marketing zu fassen.
Doch auf der anderen Seite, frage ich mich. Wenn ich online Werbung schalten möchte und effektiv Geld einsetze, weshalb dann nicht gleich ordentlich? Die Frage ist, ob langfristig betrachtet, es nicht doch zielführender ist, sich zuerst mit der Theorie von Google Ads auseinander zu setzen. Sprich, zu erlernen wie Google Ads funktioniert und dann Anzeigen zu schalten. Oder wenn es die Einnahmen zulassen, diesen Bereich auszulagern.

Unser Erst-Eindruck zu Smart Campaigns

Fakt ist, dass bei Google Ads viel detailliertere Einstellungen getroffen werden können. Unter anderem die wichtigen Placement-Ausschlüsse. Darüber haben wir vor kurzem im Blogartikel über Brand Safety, berichtet, wie wichtig dieses Thema ist.
Dabei sind Google Netzwerk-Partner gemeint, mit dubiosen Inhalten, neben derer Ihrer Anzeigen ebenso erscheinen können. Damit dies nicht passiert, können Sie bei Google Ads diese Seiten ausschließen. Über die reduzierten Einstellungsmaßnahmen bei Smart Campaigns, ist das nicht der Fall.

Spannend ist natürlich die Funktion, der automatisch erstellten Landingpages. Die in Zukunft ausgerollt werden soll. Natürlich fragen wir uns, wie diese automatisch erstellten Landingpages aufgebaut sind und wie weit der Inhalt beeinflussbar ist.
Generell stehen wir dem Kontrollverlust etwas skeptisch gegenüber. Wir möchten jedoch diese Funktion weiter beobachten und natürlich eine Chance geben.

Sie wollen auch endlich auf Seite 1 sichtbar sein. Mit Google Ads geht’s im Handumdrehen?

Ähnliche Beiträge