TLD

TLD ist die Abkürzung für Top-Level-Domain (zu Deutsch: Domain höchster Ebene) und bezeichnet das letzte “Stück” einer Internetadresse. In unserem Fall, das “.AT” bei www.medienkraft.AT

Was ist eine TLD? Top Level Domain

Die drei TLD-Typen

  1. generische TLDs (auch gTLD oder generic top level domain). Die bekanntesten generischen TLD sind: .com, .net, .org, .biz oder .info.
  2. länderspezifische TLDs (ccTLD oder Country Coded Domains). Anhand der Endung lässt sich ableiten, welchem Land die Domain zugehörig ist. AT = Österreich, DE = Deutschland, US = USA, CA = Canada usw. Hierzu gehören auch kontinental-zugehörige Domains, wie .eu (für Europa) .africa, .asia.
  3. neue TLDs (auch nTLD, newTLD). Hier handelt sich um alle neuen Domainendungen, wie z.B. .shop, .media, .tirol, .wien, .berlin etc. Über diesen Weg ist es sogar möglich sich eine eigene TLD zu registrieren, z.B. .google.

TLD Unterteilung

  • gTLD
  • ccTLD
  • newTLD

Erklär-Video – Top Level Domains


Quellen: PeopleBrowsr, wikipedia.org

Weitere Fachbegriffe

Digitale Transformation-Lexikon-Begriff
Online Marketing-Lexikon-Begriff
IoT - Lexikon-Begriff
Voice Commerce - Lexikonbeitragsbild
Digitalisierung - Lexikonbeitragsbild
Google Ads - Lexikon - Herobild
Mobile App - Lexikonbeitragsbild
WhatsApp Business - Lexikonbeitragsbild