TLD

Lesezeit: < 1 Minuten

Letzte Änderung: Uhr

TLD – Was ist das eigentlich?

Top Level Domain einfach und verständlich erklärt

TLD ist die Abkürzung für Top Level Domain (zu Deutsch: Domain höchster Ebene). Grundsätzlich bezeichnet sie das letzte “Stück” einer Internetadresse. Im hiesigen Fall: das “.AT” in www.medienkraft.AT.

Was ist eine TLD? Top Level Domain

Die 3 TLD-Typen

Man unterscheiden drei Arten von Top Level Domains. Diese sind:

  1. generische TLDs (auch gTLD oder generic top level domain). Zu den bekanntesten generischen Top Level Domains gehören .com, .net, .org, .biz oder .info.
  2. länderspezifische TLDs (ccTLD oder Country Coded Domains). Anhand ihrer Endung lässt sich ableiten, welchem Land die Domain zugehörig ist. AT = Österreich, DE = Deutschland, US = USA, CA = Canada usw. Hierzu gehören auch kontinental-zugehörige Domains, wie .eu (für Europa) .africa, .asia.
  3. neue TLDs (auch nTLD, newTLD). Hierbei handelt es sich um alle neuen Domainendungen wie z.B. .shop, .media, .tirol, .wien, .berlin etc. Auf diesem Wege ist es sogar möglich, eine eigene Top Level Domain zu registrieren, z.B. .google.

TLD Unterteilung

  • gTLD
  • ccTLD
  • newTLD

Erklär-Video – Was ist eine Top Level Domain (TLD)?


Quellen: PeopleBrowsr, wikipedia.org

Sollten Sie Domains kaufen oder verkaufen wollen, dann könnte unsere Domainbörse interessant für Sie sein.

 235 ,  1