Pressefoto des Jahres 2018

Objektiv-Verleihung prämiert bestes Foto

Robert Jäger gewinnt mit seiner Aufnahme in der Kategorie Innen- & Außenpolitik & die Gesamtwertung

(c) APA/ROBERT JAEGER – Die Angelobung

Robert Jäger - Angelobung

Objektiv ist ein Preis für Pressefotografie aus Österreich. Dabei werden außergewöhnliche Arbeiten von Pressefotografen, die in österreichischen Medien veröffentlicht wurden, prämiert. Pressefotos können nach sechs Kategorien zugeordnet werden:

  • Innen- und Außenpolitik
  • Wirtschaft
  • Chronik
  • Kunst und Kultur
  • Sport
  • Fotoserie

Das beste Foto pro Kategorie gewinnt einen Preis, der von der APA (Austria Presse Agentur) verlieben wird und beinhaltet ein Preisgeld in Höhe von EUR 16.000,-. Dabei bewertet die Jury das Thema, die Originalität, das Motiv und die technische als auch kreative Qualität der Aufnahmen.
Pressefoto des Jahres 2018

Alle nominierten Fotos werden in ganz Österreich ausgestellt. Der erste Ausstellungsort ist die Wiener Hauptbücherei, wo die Werke ab 1. August 2018 zu sehen sind.

Weitere Infos erhalten sie unter

Die Sieger der Objektiv-Verleihung 2018

Robert Jäger gewinnt den Preis, der bereits im Jahr 2009 mit seinem Foto gewann.
Das Foto zeigt Alexander Van der Bellen im Vordergrund, Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) links im Hintergrund und Vizekanzler Heinz Christian Strache (FPÖ) rechts im Hintergrund. Aufgenommen wurde das Foto im Zuge der Angelobung der ÖVP-FPÖ-Bundesregierung in der Präsidentschaftskanzlei in Wien.

Erklärung des Fotos

Alexander Van der Bellen greift sich auf den Kopf, da er am 18.12.2017 fast auf die Ernennungsdekrete der neuen Regierungsmitglieder vergessen hätte. Diese Situation wurde von APA-Fotograf Robert Jäger schnell eingefangen. Das resultierte in das Siegerfoto der Kategorie „Innen- und Außenpolitik“ als auch innerhalb der Gesamtwertung.
Laut APA-Chefredakteur Michael Lang, habe Robert Jäger ein Foto, dass in Erinnerung bleibt erzeugt und eine Ikone geschaffen.

  • APA/Erwin Scheriau gewann in der Kategorie Chronik mit seiner Aufnahme zum Titel „Die Tage danach“. Das Bild zeigt Aufräumarbeiten nach Überschwemmungen in der Steiermark und steht symbolisch für die Hoffnung, Hilfsbereitschaft und dem Zusammenhalt.
  • In der Kategorie Kunst und Kultur gewann Oliver Lerch von den Vorarlberger Nachrichten mit seinem Portrait mit dem Titel „No-Hands-Handicap“. Das Bild zeigt den Hornisten Felix Klieser.
  • In der Kategorie Sport gewann das Bild mit dem Titel „First Time“ von Florian Ertl. Dieses wurde im Zuge der Frauen-Fußball-WM aufgenommen.
  • Der APA-Fotograf Helmut Fohringer gewann in der Kategorie Wirtschaft mit seiner Aufnahme des Buwog-Prozesses. Das Foto zeigt Peter Hochegger und Karl-Heinz Grasser vor Beginn des Prozesses.
  • Stefan Knittel gewann in der Kategorie Fotoserie mit seinen Aufnahmen zum Titel „Erich und die Schafe“. Diese Aufnahmen wurden für das Universum Magazin gmeacht.

Ähnliche Beiträge