WhatsApp Business App gestartet

Facebook startet Business App für Messenger

WhatsApp hat eine neue Business-App für Unternehmen veröffentlicht. Das Messenger-Service gehört zum Facebook-Konzern. Vorerst ist die App für Android im Google Play Store und nur in Stores für Indonesien, Italien, Mexiko, Großbritannien und den USA verfügbar. In ein paar Wochen wird sie dann weltweit verfügbar sein. Die App selbst ist derzeit noch kostenlos. Über zusätzliche kostenpflichtige Updates und Services ist derzeit noch nichts bekannt. Die App selbst ähnelt natürlich dem großen Bruder und bekannten Messenger. Sie soll vor allem Kommunikation zwischen Unternehmen und deren Kunden vereinfachen.

Motivation für die Entwicklung des Business Messengers

Die Suche nach der Motivation ist schnell beendet. Ein Blick in die aktuellen Nutzungszahlen zeigt uns, dass mehr als eine Milliarde weltweit den Messenger WhatsApp nutzen. Damit ist der Messenger mittlerweile für Unternehmen zu einem wichtigen Interaktions- und Kommunikationskanal aufgestiegen. Eine weiterer Grund wird sein, dass früher oder später spezielle kostenpflichtige Services eingeführt werden und so zusätzliche Einnahmen lukriert werden können.

Folgende Kernfunktionen werden von WhatsApp angeführt:

  • Unternehmensprofile: Unternehmen können Profile mit nützlichen Informationen wie einer Beschreibung, Kontaktdaten (E-Mail- oder Geschäftsadresse) sowie der Webadresse ausstatten.
  • Nützliche Helfer: Mit Hilfe von Schnellantworten können Unternehmen rasch Antworten auf häufig gestellte Fragen (FAQ) bewerkstelligen oder mit automatisierbaren Begrüßungsnachrichten vorstellen. Ein Abwesenheits-Assistent benachrichtigt Kunden, dass derzeit kein Gesprächspartner verfügbar ist.
  • Statistiken: Es ist möglich, die Anzahl der gelesenen Nachrichten und weitere wichtige Kennzahlen und Daten zum Nutzungsverhalten zu analysieren.
  • Account-Typ: Unternehmen werden als eigene Accounts geführt. Mit Fortdauer wird es möglich sein, sogenannte “Bestätigte Accounts” zu haben. Jedoch erst nachdem die Basisdaten des Unternehmens verifiziert wurden. Wichtig dabei ist die angegebene Telefonnummer des Accounts mit der des Unternehmens übereinstimmt. Damit will WhatsApp Fake-Accounts den Riegel vorschieben.

Fazit

Da nach eigenen Angaben des Unternehmens bereits jetzt 80 Prozent der Kleinunternehmen in Brasilien und Indien angeben, WhatsApp für die Kommunikation mit dem Kunden zu nutzen, wird die Business App des beliebten Messengers wohl eine Erfolgsgeschichte werden. Wir bleiben dran und halten euch am Laufenden.

Ähnliche Beiträge