Sprachassistenten Tourismus

Sprachassistent im Tourismus

Spracheingabe & Sprachassistenten im Tourismus

Wir haben schon mehrmals über den Technik-Trend, der Sprachassistenten berichtet. Nun wollen wir das Phänomen der Spracheingabe im Tourismus genauer unter die Lupe nehmen.

Wir gehen unter anderem der Frage nach:

Werden in Zukunft Sprachassistenten wie Alexa, Siri und Co unsere Reisen planen und buchen?

Die Sprachassistenten haben ihren Platz in unserem Wohnzimmer gefunden. Doch noch länger waren sie am Handy integriert. Die neuesten Entwicklungen gehen zum integrierten Sprachassistenten im Auto. Nun stellen Sie sich sicher die Frage, was das mit der Tourismus-Branche zu tun hat? Sehr viel sogar!

Wie kann die Sprachsteuerung im Tourismus verwendet werden?

Die Sprachsteuerung gehört für viele Smartphone Nutzer, aber auch durch Alexa, Cortana, Google Home und Co zum Alltag. So kann der Sprachassistent in den meisten Phasen der Customer Journey behilflich sein. Wir haben anschließend einen Use-Case zusammengestellt, wie der Sprachassistent in den verschiedenen Phasen behilflich sein kann.

Die neue Kundenreise – Jetzt mit Sprachassistenz!

Fragen bei der Hotelsuche

  • „Nenne mir Unterkünfte in …“
  • Was sind die besten Hotels in …

Fragen bei der Informationsphase

  • Sind im Zeitraum von bis Zimmern frei?
  • Gibt es spezielle Angebote für den Zeitraum
  • Ist das Hotel barrierefrei?
  • Hat das Hotel einen Saunabereich, Wellnessbereich, Pool, etc.
  • Kann ich ein Gitterbett im Zimmer haben?
  • Gibt es eine Kinderbetreuung

Fragen bei der Buchungsphase

  • Buche das Zimmer, Apartment, Package …
  • Urlaub in den Kalender eintragen

Fragen vor Reiseantritt

  • Check-In Zeit
  • Routenplaner (mit Verkehrsinfo, gibt es eine Maut, Baustellen, …)
  • Wetterdienst (ist Regen angesagt, wird es schneien, …)

Fragen während der Reise

  • Tägliche Empfehlungen im Hotel
  • Freizeitempfehlungen
  • Behandlungen
  • Wetterdienst
  • Umliegende Möglichkeiten (Museum, Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten, …)

Fragen nach der Reise

  • Wie hat es Ihnen gefallen?

Sprachassistenten und Reiseportale

Eine weitere Rolle spielen Reiseportale. Vor allem große Reiseportale werden früher oder später zu unseren Reiseassistenten. Aus dem einfachen Grund, weil diese Portale bereits zahlreiche Informationen sammeln. So haben sie auch die Kapazitäten für eine optimale Umsetzung mit Sprachassistent. Das wiederum bedeutet, dass auch Reiseportale in jeder relevanten Reisephase Auskunft geben. Sprich von der Informations- über die Buchungsphase bis hin zu Infos für Vor-Ort-Erlebnisse.

Assistenten werden schon heute mit standortbezogenen Informationen gefüttert und ausgestattet.

Wie können Sie diesen Trend der Sprachassistenten für sich nutzen?

Das Zauberwort lautet Website-Sprachoptimierung. Das heißt die vorhandene Website auf Sprachanfragen hin zu optimieren. Dazu haben wir bereits einen hilfreichen Artikel zum Thema Voice Search und die Auswirkungen auf SEO verfasst, den wir für Interessierte an Sprachoptimierung ans Herz legen.

Einen Punkt der Sprachoptimierung der sich speziell auf die Touristen-Branche bezieht, wollen wir hier noch anführen.

Eines ist bei Einsatz des Sprachassistenten klar, touristische Inhalte müssen per Sprachanfrage zu finden sein. Damit das gut funktioniert, muss vor allem Struktur in den gesammelten Daten wie angebotene Erlebnisse und Unterkünfte, gebracht werden. Mit anderen Worten bedeutet das, dass POIs, Veranstaltungen, Führungen und Unterkünfte strukturiert in zentralen Datensystemen abgelegt werden sollen. Das hat den Grund dass ein Channel-Management für alle Inhalte ausschlaggebend für den Erfolg ist. Nur so kann über alle Geräte und Systeme die Erreichbarkeit garantiert werden.

Mit Sprachassistenten die Unterkunft aufwerten

Wer sich von der Konkurrenz abheben, die Zimmern aufwerten und ein noch höheres Urlaubserlebnis für seine Gäste bieten möchte, kann Alexa und Co auch im Zimmer einsetzen. So kann über Sprachsteuerung das Licht, Musik oder der Fernseher gesteuert werden. Bei den Gästen die noch keinen Sprachassistenten haben, ist das eine gute Möglichkeit diesen im Hotelzimmer zu testen. Gäste die bereits einen Sprachassistenten im Wohnzimmer stehen haben, können sich noch mehr wie zuhause fühlen und müssen auch in ihrem Urlaub auf nichts verzichten.

Außerdem bietet das die optimale Infrastruktur, um einen hoteleigenen Skill bzw. Fähigkeit zu entwickeln und die Gäste zu begeistern.

Ähnliche Beiträge