WhatsApp Ads – Werbeanzeigen im Messenger

Messenger-Chef will Werbung in WhatsApp zulassen

Bereit für Werbeanzeigen auf WhatsApp?

WhatsApp Ads - Werbeanzeigen im Messenger

Social Ads am Vormarsch!

Werden wir bald Werbung auf WhatsApp sehen? Wenn es nach dem Messenger-Chef bei Facebook und Vizepräsident von WhatsApp, David Marcus, geht, ja. So sollen die hohen Investitionskosten von rund 19 Milliarden US-Dollar, die beim Kauf des Messenger-Dienstes getätigt wurden, mit WhatsApp Ads refinanziert werden.

Wieso gibt es bislang keine Werbung auf WhatsApp?

Dass es nicht schon längst die Möglichkeit von Werbeschaltungen über den Messenger gibt, ist auf die Gründer von Whatsapp zurückzuführen. Diese waren immer strikt gegen Werbung. So hat WhatsApp-Gründer Jan Koum diese sogar als Beleidigung der Intelligenz und Unterbrechung des Gedankenganges bezeichnet.

Die Karten wurden neu gemischt

Der neue Ansatz Ads zuzulassen steht wahrscheinlich im Zusammenhang mit dem Verlassen des WhatsApp-Gründers Koum. Mitgründer Brian Acton verließ das Unternehmen bereits im Vorjahr, 2017.

In einem Bericht der Washington Post hat Koum das Unternehmen aufgrund von Streitigkeiten mit Facebook bezüglich der Datennutzung und der strikten Verschlüsselung bei Whatsapp verlassen. Indem der wohl größte Werbegegner nicht länger im Betrieb tätig ist, erhöht die Wahrscheinlichkeit von Whatsapp Ads enorm.

Wie sehen Whatsapp Ads aus?

Wie genau Whtasapp Ads aussehen werden und ob diese auch in der Status-Funktion möglich sein wird, ist derzeit noch nicht bekannt.
Bestätigt wurde, dass zukünftig auch große Unternehmen WhatsApp Business nutzen können. WhatsApp Business ist eine kostenlose App mit eigenen Funktionen (wie automatische Antworten, Filtern von Nachrichten), die bislang nur kleinen Unternehmern zur Verfügung gestellt wurde. Somit wird für große Unternehmen die Kommunikation über Whatsapp mit Kunden ermöglicht.

Fazit zu Whatsapp Ads

Die Chancen für Whatsapp Ads stehen derzeit so gut wie nie. Indem beide Whatsapp-Gründer, die die größten Gegner von Werbeschaltungen über den Messenger waren, nicht mehr an Board sind, stehen Tür und Tor offen für Werbung.

Auf der Pro-Werbung Seite für Facebook steht bestimmt auch das Refinanzieren der hohen Investitionskosten, die beim Kauf von Whatsapp angefallen sind. Zusätzlicher Druck entsteht bestimmt auch aufgrund des Facebook Datenskandals und der damit entstandenen Verluste.

Zusammengefasst soll das heißen, mit WhatsApp Ads werden zahlungsfähige Unternehmen als zusätzliche Einnahmequelle genutzt. Damit verbunden wird die Business-Kunden-Zahl gesteigert und der Messenger-Dienst wird weiter verbreitet.

Eigentlich spricht das sehr starkt für Whatsapp Ads. Wie die Werbeanzeigen aussehen werden, ist derzeit nicht bekannt. Wahrscheinlich ist es, dass sich Facebook an den bereits existierenden Facebook Messenger-Ads orientieren wird.

Eine zusätzliche Möglichkeit der Verwaltung, Gestaltung und Steuerung der Ads bietet Whatsapp Business. Dieser Dienst soll nun für alle Unternehmen jeder Größe zugänglich werden. Damit ist die optimale Infrastruktur für weitere Funktionen wie Werbeschaltungen definitiv gegeben.

Wir werden das Thema weiter verfolgen und halten Sie am Laufenden, sobald weitere Informationen zu Whatsapp Ads bekannt werden.

Sie haben Fragen zum Thema WhatsApp oder Werbeschaltungen über Social Media?
Scheuen Sie sich nicht, uns zu kontaktieren!

Ähnliche Beiträge