Visual Search – Google Bildersuche

Google-Lens auf allen Smartphones verfügbar

Ab jetzt könnt ihr die Welt durch eine intelligente Lupe anschauen. Stichwort: Filter-Bubble!

Visual Search – Google Lens ist nun in Deutschland verfügbar

Visual Serach - mit Bildern suchen

Visual Search (Google Bildersuche) im Vormarsch. „Hörensehenverstehen“ – ganz nach diesem Motto erweitert Google Schritt für Schritt dessen Funktionen. Hinter den bekannten Begriffen stecken die neuesten Funktionen und Mittel:

Der Trend der Sprachassistenten war vor allem im Jahr 2017 stark in Europa spürbar. Bereits angekündigt innerhalb der SEO News April 2018, soll sich dieses Jahr alles um Visual Search drehen.

Visual Search mithilfe der Google Lens war bis zum Vorjahr (2017) eine exklusive Funktion der Google Pixel-Mobiltelefon-Serie. Mit der dort vorhandenen Google-Lens ist es möglich, die Kamera auf Sehenswürdigkeiten zu richten und interessante Informationen wie beispielsweise zum Gebäude, Öffnungszeiten, Eintrittspreis usw. zu erhalten.

Die Besonderheit der Google Lens ist die Analyse der Bilder in Echtzeit. Dabei ist es nicht nur möglich nach Sehenswürdigkeiten zu suchen, sondern auch nach Wörtern, Dinge, Informationen zu Pflanzen, Hunderasse oder Ähnlichem.

Hinter der Google Lens steckt KI kombiniert als On-Device-Intelligenz mit Cloud-TPUs. Am Anfang funktionierte Visual Search am besten bei Sehenswürdigkeiten, doch nun wurde die Google Lens optimiert. Inzwischen kann mit der Funktion herausgefunden werden, wo verschiedene Kleidungsstücke oder Gegenstände erhältlich sind. Sprich man erhält Vorschläge zu den Produkten selbst oder Ähnlichen inklusive Angebot.

Google Lens über Fotos-App, Google Assistent oder als eigene App

Bei den Pixel-Smartphones wurde ab März die Funktion in der Google Fotos-App für Android und iOS integriert.

Google Lens ist in Deutschland über den Google Assistant aufrufbar

Nicht nur Google Pixle Smartphone-Besitzer können Visual Search nutzen. Google ermöglicht die Funktion der Google Lens über den Google Assistant für alle Android 5.0 Geräte. Wer die Funktion über den Assistant nicht findet, kann Google Lens auch über den Playstore als App installieren.

Wissen sollte man, dass es möglich ist, dass die App noch nicht einwandfrei auf allen Geräten funktioniert.

Funktionen von Visual Search

Wer nun denkt, dass vor allem der Verkauf durch diese Funktion angekurbelt werden soll, hat nur zum Teil recht. Auch Unternehmen sollen angesprochen werden, indem mit der Google Lens Visitenkarten inklusive Telefonnummer und Adresse erkannt werden sollen. Spannend für die Wirtschaft, ist auch, dass Flyer und Plakate erkannt werden können. Wenn es sich um einen Flyer über ein Event handelt, kann das Datum des Events direkt in den Google Kalender eingetragen werden.

Unser Fazit zu Visual Search

Visual Search ist ein spannendes Thema, dass sich gleich auf mehrere Branchen auswirkt. Weshalb dies eine Änderung des gesamten Kaufverhaltens bedeuten kann. So ist es möglich mit Visual Search die Wirtschaft anzukurbeln, indem vor allem der Handel und die Tourismus Branche betroffen sind.

Zu hinterfragen ist derzeit trotzdem, wie die ausgegebenen Informationen zustande kommen. Natürlich durch KI, doch wie ist dessen Vorgehensweise?

Bei Informationen zu Sehenswürdigkeiten, ist es noch nachvollziehbar. So existieren online zahlreiche Quellen innerhalb derer Informationen zu Standort, Geschichtlichen Fakten oder dergleichen stehen. Diese Quellen können verglichen und geprüft werden, weshalb die Wahrscheinlichkeit der Korrektheit der Informationen sehr hoch ist.

Doch wie funktioniert es bei Produkten?

Werden Händler und Angebote auf Basis von Local SEO angegeben. Damit man als Suchender, gleich in das nächste Geschäft gehen kann, um das gesuchte Produkt zu kaufen. Oder wird es in Zukunft wie innerhalb der Google Suchergebnisse, die Möglichkeit von Anzeigen-Schaltungen geben? Dabei fragen wir uns, ob Google AdWords um die Funktion der Google Lens Anzeigen erweitert wird.

In jedem Fall bleiben wir an diesem Thema dran und informieren Sie, sobald wir mehr wissen.

Ähnliche Beiträge