Big Data Lexikon-Beitragsbild

Big Data

Lesezeit: < 1 Minuten

Letzte Änderung: Uhr

Wissen ist Macht – deshalb bringen wir mit dem Marketing-Lexikon Licht in den Dschungel des Fachjargons!

Was ist Big Data und wozu ist es gut?

Bullshit oder Grundlage für nachhaltige Unternehmensführung

Big Data oder im deutschsprachigen Raum der synonym gebräuchliche Begriff „Massendaten“ bezeichnet die Ansammlung von großen Datenmengen. Diese sind in der Regel nicht mehr mit herkömmlichen Datenverarbeitungsmethoden vom Menschen zu verarbeiten bzw. auszuwerten. Aus dem Grund, dass diese zu umfangreich, vielfältig, komplex, unstrukturiert oder zu schnelllebig sind.

Und wozu sind die “großen Daten” gut? Im Digitalen Business stehen sie im engen Kontakt mit Künstlicher Intelligenz (KI), um die Datenmengen zu verarbeiten und auszuwerten. Zudem entstehen sie aus vielfältigen Bereichen.

Die bekanntesten dabei sind:

  • Social Media Kanäle
  • Telekommunikation
  • Medizin (z.B. Testreihen)
  • Wetterdaten
  • Flughafen
  • Technische Netzwerke

Erklär-Video – Was sind Big Data?

Quellen: Intel Deutschland

 151 ,  1