Skigebiete in Österreich

Was kostet der beliebte Sport – Skifahren?

Skigebiete in Österreich– Das Skifahren ist ein Thema über das man als Österreicher naturgemäß einiges zu berichten weiß. Als waschechter Salzburger ist das fast ein Heimspiel. Salzburg – das Land der Weltmeister und Rekordehalten. Nicht zuletzt aufgrund der unglaublichen Erfolge durch den Annaberger Marcel Hirscher und den Flachauer Hermann Maier. Marcel Hirscher ist der unangefochtene Superstar des Ski-Weltcups seit 7 Jahren. Zuvor war es der Herminator der die Konkurrenz das Fürchten lehrte. Doch dieser Artikel beschäftigt sich viel mehr mit den teuersten und günstigsten Skigebieten in Österreich. Dabei finden sich auch etliche Skiregionen innerhalb Europas in der Statistik. Umso spannender ist es zu erfahren, wo Österreich als Skigebiet preislich im internationalen Vergleich angesiedelt ist.

Wir haben uns auf die Suche gemacht und haben nachfolgende Statistiken gefunden.

Rechtzeitig zur Eröffnung der Olympischen Winterspiele in Pyongchang wollen wir Ihnen die teuersten und günstigsten Skiorte in Österreich und Europa vorstellen. Winterurlaub im Allgemeinen und Skisport im Speziellen ist weiterhin ein beliebter Prestige-Sport. Der heurige Winter macht es den Skiregionen sehr einfach – es gab reichlich Niederschlag – somit ist die Schneelage in allen Skiregionen ausgezeichnet. Aktuelle Schneehöhen ansehen!

Das freut nicht nur die heimischen Tourismus-Betriebe und Bergbahnen. Das freut natürlich auch die Urlauber – sie haben allen Grund zur Freude. Auf den Pisten liegt haufenweise Schnee und abseits der Pisten sind sogar Varianten-Skilauf und Tiefschnee-Abfahrten möglich.

Doch der Skiurlaub kostet eine schöne Stange Geld. Wie viel dieser tatsächlich kostet haben wir uns ein wenig genauer angesehen und konnten folgende aktuellen Informationen dazu finden:

  • Übersicht Österreich

    skifahren-oesterreich-teuerste-skiorte
  • Günstige Skigebiete Europa

    guenstigste-skiorte-europa-2
  • Günstige Skigebiete Deutschland

    Günstige Skiorte in Deutschland - Skigebiete Europa
  • Günstige Skigebiete Österreich

    Günstige Skiorte in Österreich - Skigebiete Europa
  • Günstige Skigebiete Schweiz

    Günstige Skiorte in Schweiz - Skigebiete Europa
  • Günstige Skigebiete Italien

    Günstige Skiorte in Italien - Skigebiete Europa
  • Teuerste Skigebiete in Europa

    Teuerste Skiorte in Europa - Skigebiete Europa
  • Günstige Skigebiete in Europa

    Günstigste Skiorte in Europa - Skigebiete Europa

Skigebiete in Österreich im internationalen Preisvergleich

Wie die Infografiken zeigen, gibt es eine große Auswahl um Skifahren zu gehen. Werfen wir zunächst einen Blick auf Österreich. Dort kostet eine Unterkunft in Saalbach-Hinterglemm für vier Personen im durchschnittlich 413,- EUR pro Nacht. Hinzu kommen noch einmal 53,- EUR für den Skipass. In Sölden zahlt eine vierköpfige Familie 374,- EUR pro Nacht, in St. Anton am Arlberg legt man dafür 318,- EUR pro Nacht ab. In Kaprun zahlen vier Personen 310,- EUR pro Übernachtung, zuzüglich der Kosten für den Skipass, der mit 50,- EUR ebenfalls einen stolzen Preis vorweist.

Die günstigsten Unterkünfte finden sich in Mayrhofen (206,- EUR pro Übernachtung, vier Personen, zzgl. 51,- EUR pro Tages-Skipass) und in Bad Hofgastein (136,- EUR pro Übernachtung + 52,- EUR für den Tages-Skipass).

International betrachtet ist das Skifahren in Österreich teuer. Natürlich reden wir dabei lediglich vom Preis und nicht davon, was dafür geboten wird. Wenn man nun Europa betrachtet, ist das günstigste Skigebiet in Bulgarien gefolgt von Russland und Tschechien. Aber auch bei unseren deutschen Nachbarn kann man relativ günstig skifahren.

Zusammengefasst ist ein Skiurlaub in den östlichen EU Ländern am günstigsten. Dabei zahlt es sich vor allem für Familien aus, die Skipasspreise der Skigebiete in der Nähe vorab zu vergleichen.

Die beliebtesten Skigebiete in Österreich

Schauen wir uns die Top-10 Liste der beliebtesten Skigebiete in Österreich an:

  1. Ischgl in Tirol
  2. Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn in Salzburg Land
  3. Kitzbühel – Kirchberg in Tirol
  4. Flachau – Snow Space Salzburg – Ski amade in Salzburg Land
  5. Obertauern in Salzburg Land
  6. Nassfeld in Kärnten
  7. St. Anton am Arlberg in Tirol
  8. Mayrhofen – Zillertal in Tirol
  9. Silvretta Montafon in Vorarlberg
  10. Sölden in Tirol

Keine Frage, das sind alles top Skigebiete in Österreich, die alle durch eine große Anzahl an Pistenkilometern, einem atemraubenden Bergt-Panorama und einem umfassenden Angebot an den verschiedensten Pisten glänzen. Wer nun die Steiermark vermisst, die ebenso beliebte Planai in Schladming (Ski amade) findet sich auf Platz 13. hinter Serfauß – Fiss – Ladis in Tirol auf Platz 11. und Lech Zürs am Arlberg in Vorarlberg auf Platz 12. ein.

Eines ist sicher, Österreich ist teuer was das Skifahren anbelangt, hat aber mit dessen Skigebieten auch was zu bieten. So zahlt man mit den Preis die Schneesicherheit, schnelle und moderne Liftanlagen und das umfassende Angebot. Mit dem großen Angebot sind nicht nur die zahlreichen Pisten, sondern auch die tollen Après-Ski Partys und Veranstaltungen gemeint.

Unser Fazit

Abschließend können wir nur sagen, dass das Skifahren in einem Skigebiet in Österreich nicht günstig ist, jedoch zum absoluten Erlebnis werden kann mit dessen Gletscher, großem Angebot und Après-Ski Partys. Doch kann sich vor dem geplanten Skiurlaub ein Blick auf die Skipasspreise der Nachbarn in Deutschland, Schweiz und vor allem in Richtung Osten Europas vor allem für Familien auszahlen. Natürlich muss man dabei die Kosten für die Anreise und Übernachtung berücksichtigen.

Quellen: Statista, Home2go, Bergfex

Ähnliche Beiträge