Letzte Änderung: Uhr

Mit rund 4,6 Mrd. Euro wurde die Atomic Mutter an Eigentümer aus China verkauft.

Atomic Ski Mutter Amer Sports wird vom chinesischen Rivalen Anta Sports übernommen

anta sports kauft amer sports

Bildquelle: amersports.com

Geben Atomic ab: Wer oder was ist Amer Sports?

Amer Sports ist ein Sportausrüstungshersteller, der neben Salomon, Wilson und Co auch Atomic inne hatte. Dessen Ursprung hat der Hersteller in Finnland, Helsinki und wurde im Jahr 1950 gegründet.

Seit der Gründung hat das Unternehmen einige Wandlungen hinsichtlich dessen Sortiments hinter sich. So war Amer Sports anfänglich noch unter Amer – Thtymä Oyj bekannt und hatte Produkte wie Schiffe, Tabak oder Medien inne. Seit dem Jahr 1986 wurde der Fokus jedoch auf Sportausrüstung gelegt. Deshalb kaufte man auch zahlreiche Unternehmen wie Wilson Sporting Goods oder den österreichische Skiausrüster Atomic hinzu.

Hard Facts

  • Firmenwortlaut: Amer Sports Oyj
  • Gründungsjahr: 1950
  • Unternehmenssitz: Helsinki
  • Leitung: Heikki Takala
  • Branche: Sportausrüstungshersteller
  • Website: amersports.com

Lernen Sie den den einstigen Atomic Besitzer Amer Sports genauer kennen

Quelle: Amer Sports

Atomic von ANTA Sports übernommen

Im März 2019 wurde offiziell bekannt, dass das Unternehmen von Anta Sports übernommen wird und nun chinesische Eigentümer hat. Im Zuge dessen hat das chinesische Konsortium 57,95% der Amer Aktien und damit auch Atomic im Wert von 4,6 Milliarden Euro erstanden.

Seitdem hält Anta Sports die Aktienmehrheit und ist Eigentümer. Bei der Übernahme sind unter anderem der Internetriese Tencent und der kanadische Milliardär Chip Wilson im Konsortium.

Welche Bedeutung hat die Übernahme für Atomic?

Wie nach jeder Übernahme, stellt sich nun die Frage wie es weiter geht. Ob das Unternehmen Jobs auflässt und es große Änderungen hinsichtlich der Produkte gibt? Laut Michael Schineis, dem früheren Chef von Atomic und Präsident für Wintersport im Amer-Konzern, ist für das Unternehmen in Salzburg kurz- bis mittelfristig mit keinen Änderungen zu rechnen. Des Weiteren sind ebenso keine Verschmelzungen im operativen Bereich angedacht. Demnach soll Amer Sports ein eigenständiges Unternehmen bleiben. Man hat lediglich die Eigentümer gewechselt.

Hingegen geplant ist bereits eine große Investition von rund 10 Mio. Euro für den Ausbau des Atomic Logistikzentrums in Altenmarkt. In den Jahren 2019 bis 2021 ist die Aufwendung des Kapitals geplant. Weiters sieht der strategische Plan vor, weitere 10 Mio. Euro in die Digitalisierung, neue Produkte und in neue Anlagen zu investieren.

Zusammengefasst beläuft sich das Investment für den Ausbau sowie Aufbau von Atomic auf rund 20 Mio. Daher ist auch mit keinem Stellenabbau zu rechnen.

Mehr als nur Atomic: Weitere Marken von Amer Sports

Vom reichen zum noch reicheren “Daddy”: Amer Sports vs. Anta Sports

  • Amer Sports
  • Umsatz 2018
  • Gewinn 2018
  • Geschätzter Umsatz 2019
  • Geschätzter Gewinn 2019
  • Amer Sports
  • 2,68 Milliarden Euro
  • 142 Millionen Euro
  • 2,88 Milliarden Euro
  • 162 Millionen Euro
  • Anta Sports
  • 3,1 Milliarden Euro
  • 526 Millionen Euro
  • 3,8 Milliarden Euro (exkl. Atomic-Mutter)
  • 666 Millionen Euro (exkl. Atomic-Mutter)

Sie haben eine interessante Story über Ihr Unternehmen bzw. Marke? Dann geben Sie uns Bescheid!