Reifen wechseln – KFZ, Auto, LKW

KFZ Domain – Autowerkstatt & Mechaniker

Reifenwechseln - Winterreifen Sommerreifen

reifen-wechseln.at – Diese Domain ist zu kaufen!

Reifenwechsel oder Radwechsel?

Das Reifen wechseln: Üblicherweise ist mit dem Reifenwechsel der Wechsel des Komplett-Rades gemeint. Doch wäre Radwechsel wohl der wesentlich passendere Begriff dafür. Denn mit Reifenwechsel ist korrekterweise das Aufziehen eines neuen Reifens (Gummi) auf die Felge zu verstehen. Das heißt weiter, dass man selbst ohneweiters einen Radwechsel durchführen kann, aber das Wechseln der Reifen ist nicht so einfach und muss daher vom Fachmann erledigt werden.

Wann müssen die Winterreifen laut Gesetz aufgezogen werden?

Für PKWs und LKWs mit einem Gesamtgewicht bis maximal 3,5 Tonnen müssen an allen Rädern mit Winterreifen ausgestattet sein im Zautraum vom 1. November bis 15. April bei winterlichen Fahrbahnverhältnissen. Insbesondere gilt dies für Schneefahrbahnen, Schneematsch oder Eis.

Außerhalb des Zeitraumes, jedoch bei winterlichen Verhältnissen ist es alternativ zu Winterreifen auch zulässig, Schneeketten auf mindestens zwei Antriebsrädern zu verwenden. Jedoch auch nur, wenn die Fahrbahn durchgehend oder fast durchgehend mit einer Schnee- oder Eisschicht bedeckt ist.

Welche gesetzlichen Vorgaben gibt es für Autoreifen?

Ein gültiger Reifen darf keine sichtlichen Beschädigungen bzw. Risse haben und sollte nicht älter als 8 Jahre sein. Das liegt nicht nur an der Abnützung, sondern an der Beschaffenheit des Gummis, da dieser mit den Jahren trocken und spröde werden kann und sich das weiter auf die Fahr- und Bremsqualitäten auswirken kann. Das heißt auch wenn ein Reifen über 8 Jahre lediglich gelagert wurde, sollte dieser nicht mehr verwendet werden. Das Alter des Reifens kann über die vierstellige DOT Nummer an der Reifenflanke abgelesen werden. Des Weiteren sollte die Profiltiefe des Winterreifens mindestens 4 mm bei Radialreifen (häufigste Reifenbauart) betragen. Wer Diagonalreifen hat, muss darauf achten, dass die Profiltiefe der Räder mindestens 5 mm aufweisen. Sommerreifen sollten eine Profiltiefe von 1,6 mm nicht unterschreiten.

Ein Winterreifen kann grundsätzlich als Sommerreifen weitergeführt werden, wenn er eine Profiltiefe von weniger als 4 bzw. 5 mm aufweist jedoch mehr als 1,6 mm.

Außerdem gilt ein Ganzjahresreifen nur als Winterreifen, wenn er die Aufschrift M.S. hat (kann auch als M+S oder M&S angegeben sein). Bei einem Spezialreifen muss die Aufschrift ET, ML oder MPT angeführt sein.

Was ist vor dem Radwechsel zu beachten?

Aufgrund der unterschiedlichen Beschaffenheiten der Fahrzeuge, sollte vorab die Bedienungsanleitung des Fahrzeuges gelesen werden. So weiß man wie und wo der Wagenheber beim Fahrzeug richtig angesetzt wird um ein sicheres Anheben des Autos zu gewährleisten.

Damit ein gleichmäßiges Abfahren des Profils gewährleistet wird, sollten Winterreifen von Jah zu Jahr über Kreuz getauscht werden. Dazu raten wir eine Markierung der abmontierten Räder mit Kreide oder einem Aufkleber.

Räder wechseln – wie funktioniert das?

  • Bevor Sie mit dem Wagenheber arbeiten, sollten Sie vorab die Bedienungsanleitung lesen für ein korrektes Ansetzen am Fahrzeug. Beim Fahrzeug selbst muss unbedingt ein Gang eingelegt sein und die Handbremse soll angezogen sein um ein Bewegen des Fahrzeuges während der Arbeit zu vermeiden.
  • Lösen Sie die Radschraubem mit dem Radkreuz oder einem Steckschlüssel über Kreuz. Dabei beachten Sie, dass die Bolzen nur leicht gelockert sind.
  • Dann setzten Sie den Wagenheber laut Bedienungsanleitung und Markierungen am Fahrzeug an.
  • Das Auto sollte nur soweit angehoben werden, bis der Reifen gerade den Bodenkontakt verliert. Anschließend die Radschrauben herausdrehen und das Rad samt Reifen wechseln. Dabei muss die Laufrichtung der neuen Räder beachtet werden.
  • Über Kreuz wiederum die Radschrauben anziehen und das Fahrzeug wieder so weit herunterlassen, dass die Reifen knapp den Boden berühren.
  • Anschließend die Räder mit einem Drehmomentschlüssel nach Vorgaben der Bedienungsanleitung festziehen und den Wagenheber entfernen.
  • Zum Schluss den Luftdruck bei allen Rädern inklusive Reserverad kontrollieren.

Die idealen Zeiten zum Reifen wechseln sind:

  • für Winterreifen: Anfang Oktober
  • für Sommerreifen: Mitte März

Ähnliche Beiträge