Kaminfeuer – Anzündholz – AutoSplit

Der POSCH AutoSplit 350 in Aktion

Bei unserem letzten Besuch bei unserem Kunden Posch Leibnitz lernte ich etwas Neues dazu. Im Zuge der Besprechung wurde mir klar, dass ich eine völlig falsche Vorstellung davon hatte, was Anzündholz ist. Für mich war klar, dass es sich um kleine bis mittelgroße Späne handelt mit denen etwas größere Scheiter angeheizt werden können. Dank der tollen Ausführungen von Frau Tinnacher und Frau Schneider war schnell klar, was Anzündholz wirklich ist bzw. sein kann.

Wie sich herausstellte ist das Anzündholz (von Posch wird vom AutoSplit 350 produziert) mehr als nur ein Span. Das Anzündholz sind sehr fein gespaltene kleine Scheiter, die klein genug sind, um mit Papier oder Anzündern angeheizt werden zu können und gleichzeitig groß genug sind, um lange genug zu brennen, dass damit das Scheitholz angeheizt werden kann. Durch die Verwendung dieses Anzündholzes erspart man sich einen Arbeitsgang.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Kaminfeuer mit Anzündholz angezündet

Der Posch AutoSplit 350 verarbeitet Rund- oder Kantholz mit max. 35 cm Durchmesser je nach Wunsch zu feinem Anzünd- und Brennholzholz der Holzlänge 25-33 cm. Das Spaltmesser bringt 10 t Spaltkraft ins Rennen, der Vorschub ist stufenlos von 0 bis 18 cm einstellbar. Für einen optimalen und kontinuierlichen Arbeitsablauf sorgt die Holzzufuhrrinne.
Weitere Infos auf: www.posch.com

Weitere Beiträge aus unserem Blog- oder News-Bereich ansehen.