Spott im Netz über Fehler bei Game of Thrones

Lesezeit: < 1 Minuten

Offenbar hat bei der Erfolgsserie jemand vergessen, einen modernen Gegenstand zu verräumen.

Entweder in Westeros gibt es eine Starbucks-Filiale, die bisher noch nicht in der Erfolgsserie gezeigt wurde oder es handelt sich doch nur um ein Versehen. Bei der aktuellen Episode von Game of Thrones ist aufmerksamen Zusehern aufgefallen, dass auf einem Tisch in Winterfell ein ungewöhnlicher Trinkbecher steht. Offenbar ist vergessen worden, einen Starbucks-Becher aus dem Bild zu schaffen.

Ob es sich dabei tatsächlich um einen Fehler handelt, ist unklar. Es ist irgendwie schwer vorstellbar, dass die gesamte Filmcrew, samt Schauspieler, die Produzenten und vor allem die Mitarbeiter, die mit dem Filmschnitt betraut sind, den Starbucks-Becher übersehen haben. Und wenn er jemanden aufgefallen ist, wäre es wohl nicht so schwierig gewesen, den Becher digital zu retuschieren. Wer es schafft, Drachen fliegen zu lassen, wird wohl auch einen Kaffeebecher verschwinden lassen können.

Möglich wäre natürlich auch, dass es sich um ein eigenwilliges Product-Placement handelt. Es könnte auch sein, dass es sich ursprünglich tatsächlich ein Filmfehler handelte, dieses Missgeschick dann aber ausgenutzt wurde, in der Hoffnung, dass die GoT-Fans darüber reden und der Serie dadurch noch mehr Reichweite verleihen.

Wieso die letzte Folge von Game of Thrones so schlecht ausgesehen hat

Die dritte Folge der achten Staffel sorgte für erboste Fans. Schuld daran war nicht die Handlung, sondern die miese Bildqualität.

Die besten Apps zu Game of Thrones für echte Fans und Neulinge

Der Hype um die finale Staffel ist in vollem Gange. Mit den richtigen Apps lässt sich das TV-Erlebnis abrunden.

HBO stoppt Entwicklung von „Game of Thrones“-Spinoff

Trotz des anhaltenden Erfolgs der Fantasy-Serie stoppte HBO die Entwicklung eines Ablegers.

Letzte Aktualisierung am