DuerOS – Chinesische Alexa Little Fish

Alles hört auf mein Kommando!

Ein „kleiner Fisch“ aus China als Antwort auf Alexa?

DuerOS von Baidu für Voice Search

Während Amazon und Google um die Dominanz von Sprachassistenten in europäischen und US-Haushalten kämpfen, haben sie andere Länder vernachlässigt! Jetzt baute der chinesische Suchmaschinenriese Baidu in Zusammenarbeit mit AiNemo den Familienroboter Xiaoyu Zaijia (zu Deutsch: Kleiner Fisch).

Der Little Fish wird von Baidus eigenem DuerOS angetrieben, das bereits als Betriebssystem für Fernseher und Telefon-Assistent-App Verwendung findet. Das Line-up umfasst drei Produkte, mit denen der Konzern auch seine Vielseitigkeit unterstreichen will: So ist „Little Fish VS1“ eine direkte Antwort auf „Alexa“, dazu kommen die Smart-Lampe „Sengled“ sowie der Deckenleuchten-Projektor „popIn Aladdin“. Letzterer richtet sich insbesondere an japanische Haushalte, mit wenig Platz für Entertainment-Systeme.

Im Juli 2017 hatte Baidu mit DuerOS seine Antwort auf Alexa, Siri und Co erstmals vorgestellt, im Rahmen der CES zeigt das Unternehmen nun Version 2.0 des Sprachassistenten. Diese steckt in drei Produkten, mit denen der Konzern auch seine Vielseitigkeit unterstreichen will. Der Little Fish VS1 mit seinem Bildschirm erinnert schon äußerlich etwas an einen Echo Show und verspricht für chinesische Kunden eine ähnliche Funktionspalette wie das Amazon-Gerät. Ein kleines Highlight ist dabei, dass das Baidu-Modell laut Hersteller neben der Sprach- auch die Gesichtserkennung beherrschen soll.

Little Fish VS1 spricht nur mit Menschen, die er kennt

Der Little Fish VS1 mit seinem Bildschirm erinnert äußerlich etwas an den „Echo Show“ und verspricht für chinesische Kunden eine ähnliche Funktionspalette wie das Amazon-Gerät. Ein kleines Highlight ist dabei, dass das Baidu-Modell laut Hersteller neben der Sprach- auch die Gesichtserkennung beherrschen soll. Und tatsächlich: Der Roboter reagiert auf das Weckwort „xiaoyu xiaoyu“ und dreht seinen Kopf zu dem der spricht. Die Sprachbefehle funktionierten sogar in der lauten Umgebung der diesjährigen CES (Consumer Electronics Show), auf der Baidu sein DuerOS 2.0 zum ersten Mal präsentiert hatte.

Little Fish: Gesichtserkennungssoftware auch als Kindersicherung

Little Fish stellte Timer ein, machte Videoanrufe und reagierte auf die Frage: „Zeig mir einen Hammerhai“. Er kann Mahlzeiten, Lebensmittel und Medikamente bestellen. Jedoch nur, wenn das Gesicht als autorisierter Erwachsener erkannt wird. Keine Chance also für Kinder, um damit Unfug zu treiben.

Sengled, die erste sprachgesteuerte Lampe Chinas.

Sengled ist eine Kombination aus Smart-Speaker und -Lampe und damit Baidu zufolge, die erste sprachgesteuerte smarte Lampe Chinas. Diese kann demnach nicht nur als Leselampe oder Nachtlicht, sondern beispielsweise auch als Regenbogen-Leuchte dienen oder mit ihren Farben dem Rhythmus eines abgespielten Songs folgen. Möglich machen dies die laut Hersteller 16 Mio. Farbkonfigurationen. Logischerweise kann sich Sengled auch mit anderen Smart-Home-Geräten auf DuerOS-Basis vernetzen.

Aladdin, Chinas Home-Entertainment-Gerät kann mehr als eine „Wunderlampe“

In Kooperation mit dem Smart-Projektor-Hersteller XGIMI und Baidus japanischer Tochter popIn präsentiert Baidu den Aladdin. Diese Kombination aus Smart-Speaker und Projektor in Form einer Deckenleuchte soll als zentrales Home-Entertainment-Gerät japanische Haushalten, die wenig Platz für Technik haben, erobern. Nutzer können so einfach per Sprachsteuerung verschiedene Entertainment-Inhalte abrufen.

Geht Baidus DuerOS von China über Japan in die Welt hinaus?

Obwohl DuerOS ursprünglich für die Verarbeitung des gesprochenen chinesischen Wortes entwickelt wurde, ist seit der japanischen Adaptierung klar, dass sich Baidus Sprachassistent nicht nur auf den chinesischen Markt beschränken wird. Da japanisch viele Ähnlichkeiten mit dem Chinesischen aufweist, war eine erste Expansion nach Japan wohl ein logischer Schritt. Skeptiker meinen zwar, dass Baidu immer noch an vielen Inhalten „bastelt“, die nötig sind, um einen solchen Bot anzutreiben, aber einige der Produkte sind bereits mit einer englischen Unterstützung ausgestattet. Und auch wenn abzuwarten bleibt, ob Baidu’s DuerOS den Westen erobern wird, ein Blick gegen Osten lohnt sich immer. Und sei es nur, um einen objektiven Vergleich mit den anderen US-zentrierten Home-Voice-Assistenten zu haben.

Quellen: TheVerge, Baido DuerOS

Ähnliche Beiträge