Lesezeit: 6 Minuten

Anti-Cyber Mobbing: Instagram startet 3 neue Features

Mehr Kontrolle über eigenen Account & Eindämmung von Cyber Bullying

Adam Mosseri, Feed Chief bei Instagram, legt mit den Neuerungen in Sachen Anti Cyber Mobbing klaren Fokus auf das Wohl der User!

Cyber Mobbing, Anti-Cyber Mobbing: Instagram startet 3 neue Features

Cyber Mobbing ist in den sozialen Netzwerken ein Phänomen, das nicht auf die leichte Schulter genommen werden sollte. Umso wohler ist einem dabei, wenn man weiß, dass sich auf diesem Gebiet so einiges tut. Allein diese Woche hat Instagram gleich drei neue Features gelauncht, die dem Cyber Bullying noch stärker Schloss und Riegel vorschieben.

Anti-Cyber Mobbing-Feature #1: Unerwünschte Interaktionen managen

Dieses neue Feature gegen Cyber Mobbing erlaubt es dem User gleich mehrere unerwünschte Kommentare auf einen Schlag zu entfernen. Zusätzlich besteht die Möglichkeit ausgewählte Accounts, die negative Kommentare posten, gänzlich zu blockieren oder einzuschränken. In der Testphase hat sich dies vor allem für Influencer mit großen Followings als sehr hilfreich erwiesen. Nun sind sie imstande auf ihren Konten eine positive Grundstimmung zu bewahren.

Cyber Mobbing, Anti-Cyber Mobbing: Instagram startet 3 neue Features

So aktivieren Sie dieses Feature

Um von dieser Anti-Cyber Mobbing-Funktion am iOS-Smartphone Gebrauch machen zu können, klicken Sie auf die drei Punkte in der rechten oberen Ecke des Screens. Wählen Sie Kommentare verwalten. Bis zu 25 Kommentare können auf diese Weise auf einmal entfernt werden. Daraufhin tippen Sie auf Kommentareinstellungen, um ein Konto einzuschränken oder zu blockieren.

Um Letzteres auf einem Android-Handy zu machen, halten Sie den Finger länger auf dem zu löschenden Kommentar und tippen Sie auf das Icon mit dem Ausrufezeichen. Danach wählen Sie zwischen den Optionen Einschränken oder Blockieren. Die Möglichkeit mehrere Kommentare auf einmal zu entfernen, besteht beim Android-Smartphone leider nicht.

Anti-Cyber Bullying-Feature #2: Positive Kommentare hervorheben

Ein weiteres Feature, das sich zur Zeit noch in der Testphase befindet und in ein paar Wochen den Usern zu Verfügung stehen wird, erlaubt das visuelle Hervorheben positiver Kommentare bzw. ihr Anpinnen in der oberen Hälfte des Kommentar-Threads. Diese Funktion soll gleich in zweifacher Weise dienlich sein. Zum einen erlaubt sie dem Nutzer den Ton des Accounts selbständig zu bestimmen. Zum anderen soll durch das Highlighten positiver Comments die Interaktion mit der eigenen Community gestärkt und zugleich weiteres positives Feedback gefördert werden.

Cyber Mobbing, Anti-Cyber Mobbing: Instagram startet 3 neue Features

Eine Anleitung, wie dieses Feature auf dem iOS- und Android-Smartphone aktiviert werden kann, ergänzen wir, sobald die Funktion für alle freigeschaltet ist.

Eines ist sicher: Dieses Feature wird sowohl privaten Personen wie auch Unternehmen zugute kommen. Wichtige Updates können so direkt unter einem Post angeheftet werden, ohne dass sie Gefahr laufen, in der Masse an Kommentaren unterzugehen.

Anti-Cyber Mobbing-Feature #3: Selbst bestimmen, ob man getaggt oder erwähnt werden möchte

Mit diesem Anti Cyber Mobbing-Feature Damit reagiert Instagram auf den missbräuchlichen Einsatz von Tagging. Auch die Tag-Funktion wurde in der Vergangenheit gerne mal verwendet, um andere User zu mobben. Man denke da nur ans Markieren von Personen in unangebrachten Bildern.

Deshalb hat Instagram auch in dieser Hinsicht durchgegriffen und ein Feature entwickelt, dass dem Nutzer erlaubt selbst zu bestimmen, wer ihn in Postings und Storys erwähnen und taggen darf.

Cyber Mobbing, Anti-Cyber Mobbing: Instagram startet 3 neue Features

Wie aktivieren Sie dieses Feature?

Gehen Sie zu den Einstellungen und klicken Sie auf Privatsphäre. Legen Sie im nächsten Schritt unter Markierungen und Erwähnungen die Regeln fest, wer Sie taggen bzw. erwähnen darf. Zur Auswahl stehen drei Optionen:

  • Jeder
  • Personen, denen du folgst
  • Niemand

Fazit: Die Eindämmung von Cyber Mobbing geht weiter

Wie zu Anfang bereits erwähnt, hat sich seit der Beförderung von Adam Mosseri zum CEO einiges von Instagram im Bereich des Cyber Bullyings getan. Mit den neuen Features legt Instagram nochmals einen drauf und macht damit die Kontrolle über den Account wesentlich einfacher. Denn, warum soll man sich abfällige Kommentare offensichtlich frustrierter Personen bzw. sogenannter Trolle gefallen lassen, wenn man diese schnell und effektiv dauerhaft beseitigen kann?

Dank dieser neuen Features kehrt auf der Social Media-Plattform Instagram auf alle Fälle mehr Positivität, konstruktive Interaktion und ein freundlicherer sozialer Umgang miteinander ein. Man darf gespannt sein, welche weiteren Funktionen zur Feinjustierung der Konten und zu einem noch größeren Wohl der Nutzer auf uns in Zukunft zukommen werden. Was meinen Sie?

Na? Hast du Lust auf mehr Social Media bekommen?

 157 ,  1