Lesezeit: 8 Minuten

Augmented Reality (AR) am Vormarsch

Die Erweiterte Realität eines Wiener Startups

Wird Augmented Reality (AR) bald in allen Produkten vorhanden sein?

Bewegt sich AR auf ein neues Niveau?

Augmented Reality, Augmented Reality am Vormarsch

Einen wesentlichen Anteil daran – Augmented Reality (AR) zum Durchbruch zu verschaffen – könnte das Wiener Startup TriLite gelungen sein. Lassen Sie uns zunächst klären, was AR überhaupt ist.

Was ist Augmented Reality überhaupt?

Augmented Reality oder auf Deutsch Erweiterte Realität, bezeichnet eine Erweiterung der Wahrnehmung. In den meisten Fällen wird die Realität um visuelle Reize erweitertet. Zusätliche Informationen werden visuell in ein vorhandenes Bild eingeblendet. AR kann jedoch viel mehr. Sie befasst generell mit Realitäts-Erweiterung  aller menschlicher Sinneseindrücke. Im Vordergrund steht bei AR das Anreichern der vorhandenen Wahrheit mit Zusatzinformationen. Sie unterscheidet sich grundlegend von der Virtual Reality (VR). In die VR-Welt müssen Sie gänzlich eintauchen, sodass die reale Welt beinahe ganz verschwindet. Bei AR bleiben Sie stets Herr/Frau der Lage.

Wo wird AR eingesetzt?

Grundsätzlich ist die erweiterte Realität fast in jedem Bereich hilfreich. Ob es nun in der Forschung und Entwicklung ist, wo Modelle in 3D dargestellt werden und die weiteren Entwicklungen bzw. Erkenntnisse erleichtern. Oder in der Lebensmittel- oder Handelsbranche, wo Sie automatisch wichtige Informationen zu den Produkten eingeblendet bekommen (Preis, Herstellerinformationen odgl.). Ebenso im Bereich der Medizin ist erweiterte Realität hilfreich, so können wichtige Informationen während einer Operation eingeblendet werden. Ein weiteres Beispiel liefern Navigationssysteme, es wäre doch praktisch wenn die Wegbeschreibung automatisch eingeblendet wird mit weiteren hilfreichen Infos wie die nächste Tankstelle oder Raststationen.

Weitere Beispiele für einen möglichen Einsatz liefern Smartphones, Computer, Videospiele oder andere Elektronische Geräte.
Augmented Reality steckt zwar noch in Kinderschuhen, doch wurden bereits erste Produkte auf den Markt gebracht.

Smarte Brillen (Google Glass)

Das bekannteste Produkt im Bereich erweiterte Realität wurde von Google entwickelt, die Google Glass. Bereits im Jahr 2012 wurde die Google Glass erstmalig auf der Goolge I/O vorgestellt. Inzwischen wurde bereits eine Neue Version, Google Glass 2.0 herausgebraucht. Dabei handelt es sich um eine Brille, die Informationen auf dessen Microdisplay einblenden kann, mittels Sprache steuerbar ist und ebenso fähig ist, Videos aufzunehmen. Der derzeitige Fokus liegt vor allem in der Erleichterung der Arbeitswelt mithilfe dieser Brille.

So sollen Erklärvideos eingeblendet werden, denen Arbeiter direkt folgen können. Ein anderer Einsatz ergibt sich im Logistischen Bereich. Beispielsweise kann ein DHL Mitarbeiter direkt weitere Informationen oder Anweisungen zu den Paketen erhalten.

Entwickelt wurden die Brillen in der Forschungsabteilung der Alphabet Inc. mit dem Namen X Company.  Ebenso sind auf deren Website weiterführende Informationen zur Brille und das weitere Partner-Netzwerk zu finden. Das heißt, die Unternehmen, welche die Google Glass bereits einsetzen.

AR-Apps

Es gibt auch schon zahlreiche Apps mit AR-Integration. Diese werden vermutlich zukünftig in der Anzahl steigen. Einige realisierte Beispiele sind die Ikea App, Villenroy & Boch App oder die Moosejaw X-Ray App.

Anwendungsbeispiele

Ikea, Villeroy & Boch, Moosejaw X-Ray App

Mit dem Klick auf das Video werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Youtube [Google Ireland Limited, Irland] das Video abgespielt, auf Ihrem PC Skripte geladen, personenbezogene Daten erfasst und Cookies gespeichert. Mit Hilfe der Cookies ist Google in der Lage, die Aktivitäten von Personen im Internet zu verfolgen und Werbung zielgruppengerecht auszuspielen. Weitere Informationen finden Sie hier.

PGRpdiBjbGFzcz0nYXZpYS1pZnJhbWUtd3JhcCc+PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iMTUwMCIgaGVpZ2h0PSI4NDQiIHNyYz0iaHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS5jb20vZW1iZWQvdkROelRhc3VZRXc/ZmVhdHVyZT1vZW1iZWQiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBhbGxvdz0iYWNjZWxlcm9tZXRlcjsgYXV0b3BsYXk7IGVuY3J5cHRlZC1tZWRpYTsgZ3lyb3Njb3BlOyBwaWN0dXJlLWluLXBpY3R1cmUiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj48L2lmcmFtZT48L2Rpdj4=